Sumo

Japan
Sumo ist eine vieljährige Tradition von Sumo. Jeder Zweikampf wird von zahlreichen Ritualien auf einer sandigen Lehmfläche Dohe begleited. In Sumo sind Faustschläge und Würgegriffe verboten genausowie Ziehen an den Haaren, Ohren, Fingern und dem die Genitalien deckenden Teil von Mawashi. Разрешены пощёчины “Harite-Ohrfeigen”, Anstöße, Griff an die nicht verbotenen Körperteile und Gürtel, der Stütz an den Hals mit der Handkante “Nodowa” und auch Niederwürfe, Beinstellen und Fußstiche sind erlaubt. Jeder Zweikampf fängt mit dem gleichzeitigen Vorstoß der Gegner zueinander an. Dann folgt der Zusammenstoß – “tatiai”. Angriffskampf gilt als gute Sitten und eine erfolgreiche Taktik.

Haben sich
in der Liste der Nachfolger nicht gefunden

Föderationen undDojo